Kann ich auch Imker/in werden ...?

Du möchtest selbst imkern? Okay Du kaufst Dir eine Beute, 

(Das ist die Behausung der Bienen, also das worin diese gehalten werden) 

bekommst Bienen und >Hey< Du bist Imker.

Nun naja, es klingt einfacher als es ist, man sollte es nicht überstürzen. 

Imkern ist gerade anfangs recht Zeitaufwändig und man sollte wissen das gewisse Tätigkeiten in der Jahresplanung immer bedacht werden müssen, wenn man keinen Imker/in hat, die bei Urlaub oder Krankheit aushilft. Bestimmte Tätigkeiten müssen halt im Einklang mit der Natur und der Bienen erledigt werden.                                                       

 

Aber auch rechtlich ist auf einiges zu achten, so müssen Bienen, die als Nutztiere gelten, bei der zuständigen Landwirtschaftskammer gemeldet werden. Daher sollte man sich vorher genau informieren und sich bei einem erfahrenen Imker alles anschauen, den auch als Hobby- und Freizeit-Imker, gilt es einige Gesetze und Regeln zu beachten!

 


 

 

more4bees

 

Neugierig geworden?

Falls Du neugierig geworden bist und Interesse oder Fragen, rund um die Imkerei, Bienen und deren Haltung bestehen, darfst Du mir gern schreiben. 

more4bees(at)gmx.net

 


Beim Start in die Imkerei bin ich euch gerne behilflich, gebe den eine oder anderen Tipp und stehe bei Fragen zur Seite 

 

 


Buchtipp: "1 mal 1 des Imkerns" von Friedrich Pohl welches auch empfohlen von Deutscher Imkerbund e.V. wird.

 


 

Im Buch werden Grundlegende, Dinge wie die Biologie der Honigbiene, Arbeitsschritte am Bienenvolk, aber auch Bienenkrankheiten und mehr erklärt.

  

 

Meine Meinung:                                                  Ich kann dieses Buch auch gut empfehlen, da es für Anfänger und Fortgeschrittene, interessante Information hat und inhaltlich nicht so alt ist wie manch andere Bücher.